Gernot Hassknecht kämpft für Verkehrssicherheit

Auch 2019 kämpft Gernot Hassknecht weiter für die Verkehrssicherheit!

Die BMVI-/ DVR-Kampagne "Runter vom Gas" startet mit dem aus der ZDF-"heute-show" bekannten Berufscholeriker ins Jahr 2019.

Hassknecht zeigt mit zwölf unterhaltsamen Videos unter dem Titel "Auf 180: Besser ankommen mit Gernot Hassknecht" Fehlverhalten im Straßenverkehr auf. Jeden Monat informiert er – auf seine ganz eigene Art – über häufige Unfallursachen und Risiken.

Folgen Sie diesem Link www.runtervomgas.de zur dritten Episode zum Thema Ablenkung beim Fahren. Sie ist seit dem 15.03.2019 auf der Kampagnenwebsite und auf Facebook zu sehen.

  • Etwa jeder zehnte Unfall mit mindestens einem Getöteten ist auf den Faktor Ablenkung zurückzuführen.
  • Fast jeder zweite Fahrer (46 %) begeht Handyverstöße.
  • Vor allem junge Fahrer (unter 24) scheinen die Gefahren massiv zu unterschätzen: 23 % von ihnen texten, 27 % lesen und 29 % überprüfen, wer sich gemeldet hat.

Weitergehende Informationen zum Thema Ablenkung beim Fahren, die Sie auch im Rahmen von Unterweisungen und Informationsveranstaltungen verwenden können, finden Sie im Kasten rechts.

Im Laufe des Jahres folgen weitere Episoden, die sich beispielsweise mit den Themen Müdigkeit am Steuer, Pedelecs, mangelnder Sicherheitsabstand und aggressives Fahrverhalten auseinandersetzen. Jeden dritten Freitag im Monat wird 2019 ein neuer Spot veröffentlicht.

Wie im letzten Jahr auch betätigt sich Hassknecht auch noch als härtester Fahrprüfer Deutschlands. Hier geht’s zur Fahrprüfung