Projekt Fahrradfahren – sicher und gesund

Prämienverfahren

Die BGN vergibt für Maßnahmen zur Förderung des (sicheren) Radverkehrs im Rahmen eines Projekts (Bonusblock C) 10 Punkte. Diese 10 Prämienpunkte erhalten Sie unter folgenden Bedingungen:

  1. Der Betrieb erfasst den Anteil der Mitarbeiter, die ihren Arbeitsweg mit dem Rad zurückgelegen oder die zumindest daran interessiert sind, zu Beginn und zum Ende der Maßnahme.

  2. Der Betrieb plant Maßnahmen zur Förderung des (sicheren) Radfahrens für die berufliche Mobilität und setzt diese um. Hinweise dazu können z.B. aus dem Handbuch "Fahrradfreundlicher Arbeitgeber - leicht gemacht" ; des ADFC (Allgemeiner Deutscher Fahrrad Club) entnommen werden.

  3. Der Betrieb setzt zusätzlich mindestens 1 Fahrrad-Seminar mit mindestens 8 Personen um. Kleinere Betriebe können sich dazu auch zusammenschließen.

  4. Zur Evaluation des Fahrrad-Seminars hat die BGN einen Fragebogen für die Seminarteilnehmer entwickelt, der den Nutzen und die mit dem Seminar in Zusammenhang stehenden sicherheitsrelevanten Verhaltens- und Einstellungsänderung erfasst. Dieser ist von den Teilnehmern einige Wochen nach dem Seminar anonym auszufüllen. Der Betrieb unterstützt die BGN bei dieser Befragung und fördert einen möglichst hohen (> 50 %) Rücklauf der Fragebögen.

  5. Am Jahresende 2018 erfolgt eine Selbstbewertung der Gesamtmaßnahme mit den Aspekten Radfahrförderung und Radfahrsicherheit durch die betrieblichen Projektverantwortlichen.

  6. Die Punkte 1 – 5 werden mittels eines Evaluationsbogens an die BGN zum Jahresende (12/2018) berichtet.